Bayerische Fahne Flora und Fauna Tower
Wia vui Uhr hamma? Tower Neues und Altes
Licht und Schatten
Mein München Philosophie Arbeiten Manuell Kontakt Impressum

Augenblicke – Blicklichter – Lichtbilder

München. „Meine“ Stadt. Aus meinem ganz persönlichen Blickwinkel:
Hofgarten, Altstadt, Luitpoldpark, Petuelpark, Olympiapark, Englischer Garten.

München. Einst und jetzt

In einer alten geerbten Holzkiste, unter vielen vergilbten Bildern meiner Vorfahren und alten Ansichtskarten vergraben, fand ich vor einiger Zeit Fotos von fünf jungen Männern, die einen Ausflug zum 1. Mai mit dem Ziel München machten. Im Kriegsjahr 1940.

   
Vier der fünf Münchenbesucher von 1940

Abb.:

Vier der fünf Unbekannten posieren für die Kamera

 

 

Elf Bilder einer Reise nach München, lange vor meiner Zeit. Ich wurde neugierig: wo genau sind diese Fotos entstanden? Und kann ich den Weg der fünf Münchenbesucher nachvollziehen?

Anhand eines Stadtplanes habe ich mir einen möglichen Weg erarbeitet!

Ich kann sehr sicher davon ausgehen, dass meine fünf Unbekannten nicht aus München stammen und mit dem Zug angereist sind. Mit begrenzter Zeit und fußläufig gut und schnell erreichbar, dürfte ihr erstes Ziel nach der Ankunft am Münchner Hauptbahnhof der sogenannte "Führerbau" gewesen sein. Also beginne ich dort.

Auf Spurensuche

Mit meiner Kamera unter dem Arm und den alten Aufnahmen von damals in der Tasche habe ich mich auf Spurensuche begeben. Am 1. Mai 2014, 74 Jahre nach den Originalaufnahmen, entstanden die neuen Bilder von München. Vom alten Blickwinkel aus. Nicht immer mit dem selben Ergebnis …

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Führerhauptquartier 1940 Musikschule 2014 Mai 2015

1. STATION
Der damalige "Führerbau", 1940 ohne Fahnenschmuck. Die Säule ganz rechts im Bild dürfte noch zu einem Teil der beiden, heute nicht mehr existierenden, Ehrentempel gehören

Im Gebäude in der Katharina-von-Bora-Straße ist heute die Münchner Hochschule für Musik und Theater untergebracht 75 Jahre nach den Originalaufnahmen 

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Königsplatz 1940 Königsplatz 2014 Königsplatz 2015

2. STATION
Der Königsplatz. Wahrscheinlicher Standpunkt des Fotografen war einer der Ehrentempel

Bild oben: Aufnahme vom annähernd damaligen Standpunkt. Die Straße und eine Heckenreihe behindern aktuell die Sicht.
Bild unten: Auf der anderen Seite der Heckenreihe, innerhalb des Königsplatzes

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Rossebändiger 1940 Rossebändiger 2014 Rossebändiger 2015

3. STATION
Am Eingang der TU in der Arcisstraße: Der Rossebändiger von Bernhard Bleeker (1931)

Der Rossebändiger, ohne Pferd; die Skulptur wurde im Laufe des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt und das Pferd daraufhin eingeschmolzen. Am Rossebändiger sind noch Beschädigungen aus dem Krieg zu erkennen

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Siegestor 1940 Siegestor 2014 Siegestor 2015

4. STATION
Das Siegestor in der Leopoldstraße, mit Trambahnschienen

Die Straßenbahnlinie existiert nicht mehr. Der gesamte Verkehr wird um das Siegestor herum geleitet

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Ludwig I. 1940 Ludwig I. 2014 Ludwig I. 2015

5. STATION
Das Reiterstandbild in der Ludwigstraße: Ludwig I., König von Bayern, von Max von Widnmann, 1862

Der Original-Standpunkt liegt heute direkt auf einem gut genutzten Fahrradweg. Um Kollisionen mit den vielen eiligen Radlern zu vermeiden war reaktionsschnelles fotografieren gefragt

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Odeonsplatz 1940 Odeonsplatz 2014 Odeonsplatz 2015

6. STATION
Am Odeonsplatz, Feldherrenhalle: Bronzestandbild Fürst Karl Wrede, Bayerischer Feldmarschall, gegossen in der Königlichen Erzgießerei in München, enthüllt 1844, Bildhauer: Ludwig Schwanthaler

Aktuell: Die Kamine der Häuser im Hintergrund sind verschwunden, die Dachgauben größer und ein einsamer Tourist sitzt auf dem Boden neben der Treppe

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Altes Rathaus 1940 Altes Rathaus 2014 Altes Rathaus 2014

7. STATION
Das Alte Rathaus mit Turm, Marienplatz. Durch das Tor fuhr damals noch die Straßenbahn. Das Rathaus (links) wurde 1944 bis auf die Aussenmauern, der Turm vollständig zerstört

Mit dem Wiederaufbau des Turms wurde 1953 begonnen und in den 1970er Jahren fertiggestellt (nach dem Entwurf von Jörg von Halsbach, 1474)

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Neues Rathaus 1940 Neues Rathaus 2014 Neues Rathaus 2015

8. STATION
Das Neue Rathaus, Marienplatz

Der ursprüngliche Standort konnte leider nicht exakt eingenommen werden: ein Bauzaun behindert die Sicht

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Neues Rathaus, Detail Neues Rathaus 2014 Neues Rathaus 2015

Das Neue Rathaus, Detail. 1940 völlig ohne Fahnenschmuck …

… dagegen zum Maifeiertag 2014 festlich herausgeputzt

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Karlstor 1940 Karlstor 2014 Karlstor 2015

9. STATION
Das Karlstor am Stachus ...

... gehört jetzt zur Fußgängerzone. Der Originalstandpunkt ist heute am Rand des großen Springbrunnens, der Stachus-Fontäne

1. Mai 1940

1. Mai 2014

1. Mai 2015

Wittelsbacher Brunnen 1940 Wittelsbacher Brunnen 2014 Wittelsbacher Brunnen 2015

10. STATION
Am Wittelsbacher Brunnen. Abschluss der Münchenreise

Zwei Figuren symbolisieren die wohltätige und die zerstörende Kraft des Wassers. 1895 wurde der Brunnen von Adolf von Hildebrand erschaffen

Von Mai-Feierlichkeiten nichts zu sehen: Der Brunnen teils eingerüstet

Fazit

Diesen kleinen Stadtrundgang habe ich "probeweise" bereits vor dem 1. Mai 2014 mehrmals gemacht. Ein weiteres Mal am 1. Mai selbst. Und weitere Male werden noch folgen.

Im Laufe dieser Zeit habe ich gelernt München aus verschiedenen Blickwinkeln, durch meine Kamera und mit den Augen eines Touristen zu sehen. Nicht nur an diesen elf Plätzen habe ich Vertrautes und Gewohntes neu bewertet und Gegebenheiten entdeckt, die so klein, scheinbar unwichtig oder einem so vertraut sind, dass man sie achtlos "links liegen lässt". Für meinen erneuerten Blick auf München ein Dank an "meine fünf Unbekannten"!

75 Jahre danach: Auf den Spuren meiner Unbekannten 2015

Am 1. Mai 2015, am frühen Morgen und im strömenden Regen bin ich nochmals auf Fototour unterwegs gewesen.